What’s on my sewing table?

Schneiderpuppe

Hallo ihr Lieben, ja ich lebe noch! Lange war es recht still hier auf meiner Seite, da ich aus beruflichen Gründen einfach nicht zum bloggen gekommen bin. Auch auf meiner Schneiderpuppe hängt gerade nichts und sie sieht noch etwas nackt … Weiterlesen

Ausmisten auf hohem Niveau

Tiny Pocket Tank

Ihr Lieben,

kennt ihr das auch: Lauter Stoffreste im Schrank aus denen man ja ‚bestimmt irgendwann nochmal was nähen kann wenn dann bestimmt ganz bald das passende Projekt kommt‘.

Jaja. Mein Schrank ist voll solcher Stoffleichen. Irgendwie schaffe ich es immer wieder viel zu viel Stoff für meine Projekte zu kaufen. Meine Devise beim shoppen: besser zu viel als zu wenig (denn stellt euch vor ihr wollt ein Kleid aus dem Stoff nähen in den ihr euch unsäglich verliebt habt und dann reicht er nicht aus! Horror!)

Ok, ich gebe zu – das hier fällt wohl unter die Kategorie ‚Luxusprobleme‘.

Bei einem meiner regelmäßigen Flickr Durchforstungsmomente stieß ich vor Kurzem auf die Lösung meines Problems: Weiterlesen

Mission possible: Aus T-Shirt wird Pullover

Pullover

Hallo ihr Lieben,

wundert ihr euch auch manchmal, dass es für jede erdenkliche Variation eines Kleidungsstückes unzählige Schnittmuster gibt? Gerade bei Ebooks (so praktisch diese auch sind) wird da manchmal etwas übertrieben und bei den kleinsten Änderungen am Schnittmuster wird dieses direkt als ’neu‘ vermarktet.

‚Blöd‘, hab ich mir gedacht. ‚Das muss man doch auch selber machen können‘.

Vom Abändern von Schnittmustern habe ich bisher nur wenig Ahnung. Um ehrlich zu sein habe ich mich einfach noch nicht so richtig getraut. Die einzigen Änderungen die ich ab und zu vornehme sind das Kürzen oder Verlängern von Säumen, Ärmeln und manchmal auch Oberteilen. Naja, eher Kürzen, bei 160cm Körpergröße gibt es meist nicht viel zu verlängern. Gerade bei Frauen ist das ja auch oft nicht ganz so einfach, da wir (zum Glück) viele Kurven und Rundungen haben und die Kleidung sich diesen Kurven auch anpassen sollte.

Männer jedoch, stellte ich fest, sind meistens irgendwie ganz schön gerade. Perfekt, um meine Schnittmusterabänderungsskills zu verbessern und ein bisschen zu üben.

Und so kam es, dass ich mich auf die Mission ‚Aus T-Shirt wird Pullover‘ begab. Weiterlesen

Darf ich vorstellen: meine Collette Kollektion

Hazel

Ok, ich gestehe: ICH LIEBE COLETTE PATTERNS!!

In Deutschland noch nicht so berühmt (wahrscheinlich weil es die Schnittmuster noch nicht in deutscher Übersetzung gibt) sind die Schnittmuster von Colette Patterns wirklich mein absoluter Favorit.

Deshalb habe ich alle Kleider immer gleich mehrfach genäht.

Hier also ein paar Eindrücke meiner kleinen ‚Kollektion‘ die sich im Laufe der Jahre sicherlich noch erweitern wird. Weiterlesen

Sommershorts für Männer – eine gelungene Abwechslung zum Nähalltag

Burda Shorts Downloadschnitt

Mein Freund ist der Meinung, dass ich mehr für ihn nähen sollte. Kleider habe ich angeblich genug (nicht, dass wir uns da einig wären…).

Da ich sonst (abgesehen von T-Shirts und Krawatten) nicht wirklich was für ihn nähe, begab ich mich also auf Recherche zum Projekt ‚Männerbekleidung‘. Da kamen mir die Burda Herrenshorts sehr gelegen. Es ist sehr heiß hier in Berlin, Shorts habe ich noch nie genäht und kann man(n) immer gebrauchen.

Am Samstag waren wir also auf dem Stoffmarkt am Maybachufer und kauften einen wunderbaren Leinenstoff (mit Jeansoptik) für gerade mal 6 Euronen. Nun gab es kein zurück mehr! Weiterlesen

Weniger Sahne, mehr Kuchen. Willkommen auf meinem Blog!

Nähmaschine

Okay. Ich muss zugeben, das hier ist schwieriger und nervenaufreibender als ich gedacht hätte. Was schreibt man in seinem ersten Blogeintrag? Wer liest das hier schon? Und ist das denn überhaupt wichtig?

Fragen über Fragen, die wie ich glaube besser zu beantworten sind, wenn man sich über die eigentlichen Beweggründe des Bloggens im Klaren ist.

Hier also meine Top 4: Weiterlesen