What’s on my sewing table?

Hallo ihr Lieben,

ja ich lebe noch! Lange war es recht still hier auf meiner Seite, da ich aus beruflichen Gründen einfach nicht zum bloggen gekommen bin. Auch auf meiner Schneiderpuppe hängt gerade nichts und sie sieht noch etwas nackt aus – manchmal holt einen der Alltag eben doch ein. Das soll sich aber demnächst ändern!

Trotzdem arbeite ich nach wie vor an ein paar Projekten, von denen ich euch noch erzählen will.

Zuerst aber mal meine neuste Lieblingserrungenschaft für mein Nähzimmer:

KistenDiese tollen Kisten habe ich – man mag es kaum glauben – durch einen absoluten Zufall im Kik für ein paar Cent erstanden. Ich konnte mein Glück kaum fassen! Nun habe ich eine schöne Aufbewahrung für meine jüngst erstandenen Knöpfe aus dem alten Bestand einer Schneiderei, der zur Zeit bei einer Bekannten lagert.

Kiste + Knöpfe

Ein paar dieser Knöpfe habe ich auch schon verwendet, und zwar für mein liebevoll getauftes ‚Tiny Knopf Tank‘. Jetzt habe ich einen recht ordentlichen Bestand an Knöpfen. Bei Gelegenheit werde ich sie dann auch mal nach Farbe sortieren, das aber ist ein ganz schöner Akt den ich mir für regnerische und kalte Sonntage vorbehalte.


Aktuell nähe ich an einem weiteren T-Shirt (nach dem altbewährtem Burda Schnittmuster Pete, von dem ich ja schon in diesem Post erzählt habe)  für meinen Freund – diesmal mit einem für T-Shirt Verhältnisse eher gewagterem Jersey Stoff. 

Stoff TShirt

Dieses Schmuckstück haben wir zusammen auf dem Stoffmark am Maybachufer in Neukölln erstanden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Designer beim entwerfen dieses Stoffes eher Kinderkleidung im Kopf hatte, aber was soll’s! Ich finde ihn super!


Vor Kurzem begab ich mich zusätzlich noch auf die Mission ‚Hausschuhe nähen‘, da mir in meinen Birkenstockschuhen die ich zu Hause trage leider die Füße einschlafen. Als ich zufällig auf dieses Schnittmuster von Orimono gestoßen bin, machte ich mich direkt ans Werk. Nach viel Gefluche und Schimpfen sieht das Zwischenergebnis im Moment so aus:

Hausschuhe

Zum Vergleich: so sollte es eigentlich aussehen…

Orimono hausschuhe

Der Innenteil der Schuhe passt hinten und vorne nicht und auch mit der Anleitung tu‘ ich mich etwas schwer ABER ich werde nicht aufgeben, denn die Schuhe sind erstaunlich bequem. Ich denke, ich werde die unfertigen Schuhe eine Weile liegen lassen (und zwar bis ich endlich vergessen habe wie pfriemelig die ganze Angelegenheit ist) und dann mit neuem Mut durchstarten.


Als weiteres Projekt habe ich außerdem noch geplant, meine erste Hose zu nähen! Etwas unwohl is mir dabei schon, da ich mit Hosen schon mein Leben lang auf Kriegsfuß stehe. Aber wie man so schön sagt: „Von nichts kommt nichts“ und „Wer nicht wagt der nicht gewinnt“.

Deshalb habe ich mir bereits dieses Schnittmuster von Burda gekauft und zusammengeklebt und bin guter Dinge, dass die Hose mit diesem Stoff gut gelingen wird:

Stoff Hose


Damit ich meine Hose auch noch schön mit anderen Kleidungsstücken kombinieren kann, habe ich vor, den Julia Women’s Cardigan mit langen oder 3/4 Ärmeln zu nähen und mir somit einen schönen Spätsommer/Herbstlook zu zaubern.


Und nun ein ganz besonderes, persönliches Highlight zu guter Letzt: Meine ersten eigenen Labels!

Ok, ich gebe zu, das ist jetzt nichts Neues, aber für mich ein langersehnter Wunsch den ich mir erfüllt habe. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen wie sehr ich mich gefreut habe, als diese Schmuckstücke bei mir im Briefkasten lagen:

Labels

Erstanden habe ich sie übrigens von Dortex und war sehr zufriedem mit dem Service. Wie sie sich in den Kleidungsstücken machen wird sich noch herausstellen.


Um mich ein wenig weiterzubilden habe mir übrigens vorgenommen, einen Schnittmuster-Kurs zu belegen. Ob in Berlin oder online weiß ich noch nicht, denn noch bin ich auf der Suche nach dem perfekten Kurs. Hat denn jemand von euch schon Erfahrung damit? Vielleicht könnt ihr ja einen bestimmten Kurs oder Lektüre empfehlen?

Ich freue mich schon auf eure Antworten und Kommentare! Von den Erfolgen und Misserfolgen meiner Projekte werde ich selbsverständlich unverzüglich berichten!! 🙂

Bis dahin: Happy sewing!

Eure SewReal

Advertisements

8 Kommentare zu “What’s on my sewing table?

  1. Da bin ich aber gespannt auf diese vielen Projekte! Und die Schuhe sehen doch an sich ganz okay aus, finde ich! Und Glückwunsch zu deinen Labels 🙂 Ich vergesse bloß ganz oft, die einzunähen.. haha! 😛
    Liebe Grüße
    Fredi

    Gefällt mir

  2. Liebe SewReal, wie Du vielleicht noch weisst, nähe ich schon gaaaanz lange, und ich kann in Deinen Beiträgen die Leidenschaft und Begeisterung fast schon spüren. Ein bisschen gelingt es Dir auch jedesmal meine eigene Freude am Nähen wieder mehr zu fühlen. Es gefällt mir, dass Du nicht aufgibst und so viele Ideen hast. Weiter so! Ich erinnere mich noch gut, wie happy ich war, als ich meine ersten Dortex Labels im Briefkasten fand. Ich bügele sie in die Kleidungsstücke, finde dass das gut hält. Ich wünsche Dir noch viel Freude!

    Gefällt mir

  3. Zufällig neulich im Urlaub in den USA auf einen Bücherladen für Fashion Design gestoßen. Nach langem Überlegen (Hunderte von Fachbüchern!) ist „Draping for Apparel Design“ mit heimgekommen, von Joseph-Armstrong. Nicht billig, zeigt aber für mich genau richtig wie man von Idee zu Schnittmuster kommt. Viel Spaß! Softwearing

    Gefällt mir

  4. Die Schuhe sind ein faszinierendes Projekt, da bin ich schon gespannt…. Ich drücke die Daumen!
    Gute Idee es mal zur Seite zu legen, mit etwas Abstand und frischen Mut sieht die Welt oft schon ganz anders aus… Schlimmste Sache von allem beim Nähen – schnell fertig werden wollen 😉

    Gefällt mir

    • Labels sind eine feine Sache, da fühlt man sich selbst gleich viel professioneller :-). Jetzt im Ernst: Bei meinen Sachen lasse ich die Labels oft weg, aber wenn ich ab und zu für jemand anderes nähe, kommen sie zum Einsatz. Das macht das Geschenk noch ein Stück persönlicher.
      Die Schuhe finde ich super!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s